Halogate: Ihr spielt “Halo 4″ vor dem Release? Lieber nicht, der Bannhammer ging um!

Auch eine Möglichkeit seine ehrlichen Kunden zu “erziehen”, so scheint es zumindest auf den ersten Blick. Aber sicherlich die (man verzeihe mir diese Wortwahl) dümmste Idee. Wünschte mir, es gäbe einen besseren Anlass, diesen Artikel zu schreiben, nach fast einmonatiger Abstinenz vom Blog.

Seit spätestens 2. November gibt es erste Personen, die vollkommen legal ihre Version von “Halo 4″ gekauft haben. So auch ich. Der Neugier halber habe ich einfach mal beim englischsprachigen Xbox LIVE Support via Twitter nachgefragt, ob es Probleme gibt, sollte ich mit meiner legalen Kopie von “Halo 4″ online spielen, oder ob lediglich das Solo-Spiel ohne Gefahren möglich ist. Die Antwort war interessant, mir wurde allerdings davon abgeraten deren Antworten ohne Abklärung mit deren PR-Abteilung auf meiner Seite zu veröffentlichen. I am seriously cross!

Punkt ist folgender: Irgendwelche Witzbolde, die aus einer Art pervertiertem Robin-Hood-Syndrom herleiten, sie hätten das Recht, einen Monat vor Release eine geleakte Version illegal über eine modifizierte Xbox zu spielen, haben zur Ursache, dass einige Spieler, die ihre Version vor dem offiziellen Releasetermin erworben habe und spielen, GEfahr laufen mit ihrem Gamertag von Xbox LIVE gebannt zu werden. Den Stein des Anstoßes bot Herr Kaschke mit seinem Screenshot vom Xbox Live Support Chat. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei Herr Kaschke für die anregende Diskussion über Facebook zu diesem Chat-Protokoll.

Ehrlich? Ich weiss mittlerweile nicht mehr, ob ich mich über den Kack noch aufregen soll oder nicht. Mir scheint es zumindest so, als wüsste der Support nicht, was erlaubt ist und was nicht. Publisher, Entwickler und Support geben widersprüchliche Informationen, wenn überhaupt. In den umfangreichen Xbox LIVE Nutzungsbedingungen und den Verhaltensregeln steht nichts, was das Spielen von legal erworbenen Titeln vor dem Releasetermin angeht, trotzdem wird angedroht, dass der Gamertag gebannt werden kann mit Verweis auf die Nutzungsbedingungen. Das ist mehr als irreführend. Gerade jetzt, wo immer weniger Spiele mit einer vollständigen Anleitung ausgeliefert werden, wo soll man bitte auf die Lizenzvereinbarung gucken und sich vorab informieren, was erlaubt ist und was nicht? Fakt ist, dass nirgends steht, dass man legal erworbene Spiele nicht vor dem Release spielen darf. Lustigerweise ist der vage englischsprachige Support in dieser Hinsicht ehrlicher. Und gibt einer Vermutung Platz, die sinnvoller erscheint. Xbox LIVE wird zum Teil automatisiert überwacht, was unter anderem ermöglicht, illegale Spielekopien bzw. modifizierte Konsolen zu erkennen und samt Gamertag von Xbox LIVE auszuschließen. Da “Halo 4″ ja schon relativ früh durch das Netz geistert. Was dagegen spricht, ist die Tatsache, dass hier lediglich Gamertags gebannt werden. Diejenigen die wesentlich früher illegal Halo 4 gespielt haben, sind mit ihrem Gamertag samt Konsole auf Lebenszeit von Xbox LIVE ausgesperrt worden.

Was noch zur Verwirrung beiträgt, ist, dass 343 Industries, namentlich Community Managerin bsangel (ehem. bekannt als Hawty McBloggy) über Twitter bekannt gab, dass man sich wegen eines Banns für vorzeitiges Spielen einer legalen “Halo 4″ Kopie an den Xbox LIVE Support wenden kann.

343 Industries selbst hat mittlerweile ebenfalls offiziell verlauten lassen, dass es ein technischer Fehler war und dass Spieler einer legalen Version nicht länger gebannt werden. Wer gebannt wurde, sollte sich an den Support wenden.

Was ist jetzt das traurigste an der Geschichte? Dass der Xbox LIVE Support keine Ahnung hat, am wenigsten von den eigenen Nutzungsbedingungen? Dass man seitens Microsoft nicht ehrlich kommunizieren konnte, dass es ein technsiches Problem ist? Ich weiss es nicht. Ich bin nur froh, dass während des Schreibens dieses Artikels sich dieses Problem zumindest für mich vollständig geklärt hat. Was bleibt, ist ein bitterer Nachgeschmack…

Mein Beileid übrigens an alle, die in den nächsten Tagen früher an “Call of Duty – BlOps 2″ kommen werden, Activision ist ja in dieser Hinsicht richtiger Hardcore-Spielverderber, was das Spielen vor Release angeht…

Dieser Beitrag wurde unter nichts Spezielles abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Halogate: Ihr spielt “Halo 4″ vor dem Release? Lieber nicht, der Bannhammer ging um!

  1. fr0schi sagt:

    Was ich komische finde ist, das so ein trara mit Bannen fast immer nur aufkommt, wenn ein neues Halo erscheint. Ich habe schon einige Spiele (Ja auch welche von MS) teilweise Wochen vor Release gespielt und da gab es nie Probleme.
    Es ist schön und gut das man Raubkopierer von XBL ausschließt, dann aber bitte so, das die ehrlichen Kunden nicht drunter leiden.

  2. Das Trara mit Bannen beim neuen Halo war auch immer deshalb, weil eigentlich seit “Halo 3″ von den Spielen eine illegale Version Wochen vor dem Release im Netz herumschwirrt. Und es Leute gibt, die denken ernsthaft, es fällt nicht auf, wenn sie mit ihrer modifizierten Xbox im Netz ein Spiel spielen, was es legal noch nicht geben kann. (Vorab-Versionen für die Medien/Presse sind davon ausgeschlossen, Microsoft hat bei entsprechend akkreditierten Journalisten auch die Gamertags vorliegen, dass sich eigentlich zuordnen lässt, wer gerade legal spielt und wer nicht)

  3. Blubb sagt:

    Hey du Sexy Hengst, komm mal TS… brauche dich <3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.